Osterkarten: 3 schnell umsetzbare Ideen mit Anleitungen und gratis Vorlagen für 2 bis 3-Jährige

Unsere Tochter Finja liebt es, seit sie ungefähr ein Jahr alt ist, sich kreativ auszutoben. Mit ihren nun 30 Monaten kann sie schon sehr gut mit verschiedensten Bastelmaterialen umgehen. Zusammen haben wir uns diese Woche Osterkarten ausgesucht und gebastelt. Hier stellen wir Euch die liebevoll geschriebenen Anleitungen sowie Materiallisten vor. Die selbstgemachten Vorlagen (pdf) könnt Ihr einfach downloaden und ausdrucken, damit Ihr mit Eurem Kind gleich loslegen könnt.

In wenigen Schritten zur selbst gemachten Osterkarte: Osterei

Materialliste:

  • weißes Tonpapier
  • Wolle, buntes Tonpapier oder Designpapier
  • Kleber
  • schwarzen Filzstift
  • Drucker

Anleitung:

  1. Drucke die Vorlage aus und schneide diese an den eingezeichneten Linien. Knicke das größere Blatt zu einer Doppelkarte im Hochformat und schneide aus dem kleinen Blatt das Osterei aus.
  2. Lass Dein Kind in der Zwischenzeit aus Wolle, Tonpapier oder buntes Designpapier Streifen schneiden.
  3. Nun könnt Ihr zusammen die Streifen auf die Größe der Karte bringen und quer aufkleben.
  4. Jetzt noch die Streifen kürzen und dann das Blatt mit dem ausgeschnittenen Osterei über die Streifen kleben.
  5. Nun könnt Ihr Eure Karte nach Herzenslust beschriften.

In wenigen Schritten zur selbst gemachten Osterkarte: Küken

Materialliste:

  • weißes Tonpapier A4
  • gelbes Stempelkissen
  • schwarzen Filzstift
  • roten Filzstift
  • Bleistift
  • Drucker

Anleitung:

  1. Drucke die Vorlage aus und schneide diese an der eingezeichneten Linie. Knicke die beiden Blätter zu zwei Doppelkarten im Querformat.
  2. Lass Dein Kind in der Zwischenzeit mit dem Stempelkissen Fingerabdrücke üben. Unsere Tochter schafft das mit ihren 30 Monaten schon sehr gut alleine.
  3. Male mit Bleistift 5 Punkte für die Fingerabdrücke auf die Karte. Dein Kind kann nun auf jeden Punkt einen Fingerabdruck setzen und das ganz alleine. Sobald diese getrocknet sind, kannst du die Punkte einfach wegradieren.
  4. Um ein Küken zu werden benötigt jeder Fingerabdruck nun Augen, Schnabel, Flügel und Füße.
  5. Nun könnt Ihr Eure Karte nach Herzenslust beschriften.

In wenigen Schritten zur selbst gemachten Osterkarte: Osterhase

Materialliste:

  • weißes Tonpapier
  • bunte Fingerfarben
  • Vorlage Osterhase
  • schwarzen Filzstift
  • Tesafilm
  • Drucker

Anleitung:

  1. Drucke die Vorlage aus und schneide diese an den eingezeichneten Linien. Klebe den ausgeschnittenen Osterhasen mit Tesafilm mittig auf das andere Blatt (nehmt bitte Tesafilm, da sich die Hasenschablone dann wieder leicht entfernen lässt).
  2. Lass Dein Kind in der Zwischenzeit mit dem Stempelkissen Fingerabdrücke üben. Unsere Tochter schafft das mit ihren 30 Monaten schon sehr gut alleine.
  3. Dann lasst Euer Kind nach Herzenslust Fingerabdrücke in verschiedenen Farben verteilen (achtet darauf, dass der Rand mit Fingerabdrücken bedeckt ist).  Nehmt die Schablone ab und schon ist der Osterhase aus Fingerabdrücken fertig.
  4. Nun könnt Ihr die Rückseite der Karte nach Herzenslust beschriften.

Kurzer Exkurs: Lasst euren Kleinkindern Freiraum beim Basteln!

Die Bastelergebnisse bei 2 bis 3-Jährigen müssen nicht „perfekt“ sein. Lasst Euren Kindern Freiraum. Ein z.B. schiefer Fingerabdruck stärkt das Selbstbewusstsein und die Kreativität Eures Kindes. Die glücklichen Empfänger der Osterkarten werden es wohl kaum beanstanden ;-).

Bewerte diesen Beitrag
[Total: 3 Average: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.